Frauen

Die Galerie der Düfte von Julia Fischer – Rezension

Genuss für alle Sinne Sie ist mehr als nur eine Apotheke: Die ehrwürdige Officina Profumo di Santa Maria Novella, inmitten der lebendigen Gassen und Plätze von Florenz, ist für ihre verführerischen Düfte berühmt. Hier liegt das Aroma von Kräutern, Potpourris und edlen Seifen in der Luft. Ein himmlischer Ort, an dem die junge Münchner Apothekers-Tochter Johanna auf den Spuren eines legendären Dufts zwei ungleichen Brüdern begegnet. Doch während Luca zaghaft um sie wirbt, hat sie ihr Herz längst an den stürmischen Sandro verloren - der einer anderen versprochen ist. (Inhaltsangabe Amazon) An diesem Buch ist alles blumig und berauschend: Der Schreibstil, die Story und sogar die Aufmachung. Ich bin eigentlich kein Fan von Liebesromanen und heiler Welt, aber dieses Buch hat mich dann doch mitgenommen auf eine Reise nach Italien in den Sommer und in eine Welt der Wohlgerüche.Der Schreibstil von Julia Fischer ist sehr ausschweifend, [...]

Von | 2019-03-22T17:42:25+02:00 03/07/2017|Kategorien: Frauen, Liebe & Beziehung, Rezension|Tags: , , , , , , |1 Kommentar

Ein Sommer in Irland von Ricarda Martin – Rezension

Ein spannender Sommer Ein rührender, romantischer Roman über eine Frau, die scheinbar zufällig die tragische Lebensgeschichte einer irischen Schriftstellerin entdeckt und dabei ihre eigenen Wurzeln findet. Caroline wird von ihrem Chef nach Irland geschickt, um dort auf einem idyllischen Cottage nach einem wertvollen alten Buch zu forschen und es bei einer Auktion zu ersteigern. Da sie die Sommerferien mit ihrer jugendlichen Tochter Kim verbringen will, muss diese gegen ihren Willen mit nach Irland reisen. Die Suche nach dem alten Buch wird für Caroline und Kim zu einer Suche nach einem Familiengeheimnis und ihren eigenen Wurzeln. Die Reise und die traumhafte Umgebung Irlands helfen den beiden, wieder näher als Familie zusammenzufinden. Auch die Liebe findet Einzug in die kleine Familie, wird am Ende Irland für die beiden das große Glück bedeuten? Ein romantischer Familiengeheimnisroman von Ricarda Martin vor der grandiosen Kulisse Irlands mit viel Sommerfeeling! (Inhaltsangabe der Verlagsseite)   Nach dem [...]

Von | 2018-05-22T11:57:38+02:00 07/08/2016|Kategorien: Frauen, Gegenwart, Rezension, Spannung|Tags: , , , , |0 Kommentare

Das Lied des Wasserfalls von Sofia Caspari – Rezension

Ende gut, alles gut! Argentinien, 1897. Clarissa und Javier feiern ihren ersten Hochzeitstag mit einem Ausflug an die Iguazú-Wasserfälle. Doch der wunderschöne Tag endet schrecklich: Clarissa verliert ihren Ehemann, ihre Familie, ihr Zuhause, ihr bisheriges sorgenfreies Leben. Zur gleichen Zeit befindet sich der Arzt Robert Metzler auf einer Expedition durch den Dschungel. Am Flussufer findet er die ohnmächtige Clarissa. Robert bringt die Frau, die sich an nichts erinnern kann, zur Farm seiner Eltern. Noch weiß er nicht, dass sie eine Gejagte ist ... (Klappentext)   Ich habe im letzten Jahr den 2. Teil der Trilogie (Die Lagune der Flamingos) mit Begeisterung gelesen und war sehr gespannt auf die Fortsetzung. In der Zwischenzeit sind acht Jahre vergangen und der ganz vorne abgedruckte Stammbaum half mir anfangs, die zahlreichen Personen auseinander zu halten. Der Einstieg war sehr spannend und geheimnisvoll und ich habe die wunderbaren Landschaftsbeschreibungen genossen. Das ist eine große Stärke [...]

Bis wir uns wiedersehen von Dinah Jefferies – Rezension

Geheimnisvoll und spannend ... Malaysia in den 1950er Jahren. Als Lydia Cartwright von einer Kurzreise nach Hause zurückkehrt, sind ihre kleinen Töchter Emma und Fleur und Ihr Ehemann Alec verschwunden. Sie haben keine Nachricht hinterlassen, die Telefonleitung ist gekappt. Schließlich erfährt Lydia, dass Alec einen Posten im Norden des Landes angenommen hat und sie dort erwartet. Voller Panik begibt sie sich auf eine gefährliche Reise durch das von bewaffneten Unruhen erschütterte Land … In aller Eile müssen Emma und Fleur ihre Koffer packen. Sie wissen nur, dass sie mit ihrem Vater eine Schiffsreise nach England machen, wo sie fortan bei ihren Großeltern leben werden. Doch warum kommt ihre Mutter nicht mit? Will sie sie nicht mehr bei sich haben? Auf ihre Fragen hat der Vater nur ausweichende Antworten. (Klappentext)   Der schlimmste Albtraum einer jeden Mutter wird für Lydia grausame Wirklichkeit. In einem fremden Land und fast pleite macht sie [...]

Das Haus der Tänzerin von Kate Lord Brown – Rezension

„Immer lächeln, Mädchen“ Die alte Villa in den Hügeln von Valencia ist für Emma der perfekte Rückzugsort: Der verwilderte Garten duftet nach Orangenblüten, die Leute im Dorf sind hilfsbereit und schon bald eröffnet die gelernte Parfümeurin einen Blumenladen. Doch warum vermachte ihre verstorbene Mutter ihr dieses Anwesen? Immer mehr fühlt sich Emma von der geheimnisvollen Vergangenheit des Hauses angezogen. Und dann entdeckt sie ein zugemauertes Zimmer ... (Klappentext) Auch wenn das so direkt nicht aus der Beschreibung hervorgeht – es ist ein Buch über sehr mutige Frauen! Und das hat mir besonders gut gefallen. Kate Lord Brown erzählt die Geschichte auf zwei Zeitebenen. Das ist nicht neu, aber auch hier wunderbar gelungen. Es beginnt in Spanien 1936 und beschreibt ein sehr dunkles Kapitel der spanischen Geschichte. Emmas Großmutter Freya hat den Bürgerkrieg in Spanien als Krankenschwester hautnah miterlebt. Die damaligen Ereignisse schildert Kate Lord Brown sehr eindringlich und mir war [...]

Ashford Park von Lauren Willig – Hörbuch Rezension

Ein Fest für meine Ohren New York, 1999: Clementine liebt ihre lebensfrohe Großmutter Addie innig. Bei der Feier ihres 99. Geburtstags wirkt Addie verwirrt und redet Clementine ständig mit "Bea" an. Clementine forscht in der Verwandtschaft nach dieser Bea und entdeckt, dass ihre Großmutter ein Geheimnis hütet: Die Spur führt ins England der 1910er Jahre und in die 20er Jahre in Kenia. Es ist eine Geschichte von Adel und Neid und einem dramatischen Kampf um eine große Liebe. (Klappentext) Von Anfang an war ich hingerissen von dem wunderschönen Erzählstil, der durch die Stimme von Ulrike Hübschmann noch betont wird. Sie hat eine sehr angenehme Stimme, die sich der jeweiligen Situation sehr gut anpasst. Dabei verändert sie ihre Stimme nur ganz leicht um ein paar Nuancen. Das fand ich perfekt. Ich konnte mich regelrecht fallen lassen in diese auf verschiedenen Zeitebenen erzählte Geschichte. Gleichzeitig mit Clemmie komme ich dem gut gehüteten [...]

Das Geheimnis des Felskojoten von Sanna Seven Dears

Hommage an Kanada und seine Ureinwohner   Die 26-jährige Serena wird durch einen Anruf ihres Bruders in Angst und Schrecken versetzt: Fabian wird verfolgt und ist in Nordamerika untergetaucht. Von vorahnungsvollen Träumen geplagt, macht Serena sich gemeinsam mit Fabians Freund, dem Indianer Shane Storm Hawk auf, ihren Bruder zu finden. Die Suche, bei der sie selbst zu Verfolgten werden, führt durch den Westen der USA bis nach Kanada. Schnell wird klar: Nur wenn Serena den mystischen Zeichen folgt, wird sie Fabian und auch ihr ganz persönliches Glück finden. (Klappentext) Wer nach dem Klappentext eine spannende Verfolgungsjagd oder gar einen Thriller erwartet, wird eher enttäuscht sein. Denn bei diesem Buch handelt es sich eher um einen Liebesroman mit einem Hauch von Spannung. Im Vordergrund steht die Bruder-Schwester-Beziehung, die Liebesgeschichte zwischen Serena und Shane und natürlich die herrliche Landschaft Kanadas. Man merkt zwischen jeder Zeile die Liebe der Autorin zu ihrem Land [...]

Von | 2018-05-22T11:57:56+02:00 09/08/2013|Kategorien: Frauen, Rezension|Tags: , , , , |2 Kommentare