Liebe & Beziehung

Die Galerie der Düfte von Julia Fischer – Rezension

Genuss für alle Sinne Sie ist mehr als nur eine Apotheke: Die ehrwürdige Officina Profumo di Santa Maria Novella, inmitten der lebendigen Gassen und Plätze von Florenz, ist für ihre verführerischen Düfte berühmt. Hier liegt das Aroma von Kräutern, Potpourris und edlen Seifen in der Luft. Ein himmlischer Ort, an dem die junge Münchner Apothekers-Tochter Johanna auf den Spuren eines legendären Dufts zwei ungleichen Brüdern begegnet. Doch während Luca zaghaft um sie wirbt, hat sie ihr Herz längst an den stürmischen Sandro verloren - der einer anderen versprochen ist. (Inhaltsangabe Amazon) An diesem Buch ist alles blumig und berauschend: Der Schreibstil, die Story und sogar die Aufmachung. Ich bin eigentlich kein Fan von Liebesromanen und heiler Welt, aber dieses Buch hat mich dann doch mitgenommen auf eine Reise nach Italien in den Sommer und in eine Welt der Wohlgerüche.Der Schreibstil von Julia Fischer ist sehr ausschweifend, [...]

Von | 2019-03-22T17:42:25+02:00 03/07/2017|Kategorien: Frauen, Liebe & Beziehung, Rezension|Tags: , , , , , , |1 Kommentar

Und jetzt lass uns tanzen von Karine Lambert – Rezension

Liebe kennt kein Alter Beinahe wären sie einander nie begegnet: Marcel, der den Sternenhimmel liebt, und Marguerite, die nur dem Tag Schönheit abgewinnen kann. Er, für den nur die Freiheit zählt, und sie, die ausnahmslos allen Regeln folgt. Doch dann verlieren beide ihre langjährigen Ehepartner. An diesem Wendepunkt in ihrem Leben treffen Marguerite und Marcel aufeinander und stellen überrascht fest, dass sie über die gleichen Dinge lachen. Wagen sie es auch, noch einmal zu lieben? (Inhaltsangabe Amazon) Ist das Verlieben im Alter tatsächlich so ein Drahtseilakt, wie es auf dem überaus gelungenen Cover dargestellt wird? Es ist auf jeden Fall anders, wenn man die Unbeschwertheit und Spontanität der Jugend schon lange abgelegt hat. Marguerite wurde ihr Leben lang von einem verstockten und überaus korrekten Ehemann dominiert. Es beginnt mit seiner Beerdigung und schon da wird ihre Entscheidungsunfreudigkeit deutlich: "Ich bin achtundsiebzig Jahre alt, was soll ich [...]

Von | 2019-03-25T12:09:44+02:00 05/06/2017|Kategorien: Gegenwart, Liebe & Beziehung, Rezension|Tags: , , , , |0 Kommentare

Die vier Jahreszeiten des Sommers von Grégoire Delacourt – Rezension

Ein feines Buch über die Liebe Ein Sommer am Strand in Nordfrankreich: Sonne, Meer, Dünen und Bars. Hier treffen vier Paare ganz unterschiedlichen Alters aufeinander: zwei Teenager im Rausch der ersten Liebe, eine 35-Jährige auf der Suche nach einem neuen Glück, eine gelangweilte Hausfrau , die sich ins Abenteuer stürzt, und ein altes Ehepaar, das sich noch genauso liebt wie am ersten Tag. All diese Menschen begegnen sich, ohne zu wissen, dass ihre Geschichten eng miteinander verwoben sind und ihre Schicksale sich gegenseitig beeinflussen. Bis es während des Feuerwerks zum französischen Nationalfeiertag zu einem dramatischen Höhepunkt kommt. (Inhaltsangabe laut Verlag) Ein trauriger Sommerhit, der französische Nationalfeiertag und der Strand von Le Touquet, das verbindet die vier Paare, die sich dort treffen. Sie sind verschieden alt und sie befinden sich in verschiedenen Phasen ihrer Beziehung. Was ich hier so nüchtern beschreibe, daraus hat Grégoire Delacourt einen zauberhaften Roman gemacht. Seine Worte [...]

Von | 2018-05-22T11:57:38+02:00 22/08/2016|Kategorien: Gegenwart, Liebe & Beziehung, Rezension|Tags: , , , |0 Kommentare

Das muss Liebe sein von Katja Kessler – Rezension

Anleitung zum Glücklichsein "Bevor du heiratest, halte beide Augen offen. Danach drücke mindestens eines zu!" Wer heute in Deutschland vor den Traualtar tritt, wird mit 35-prozentiger Wahrscheinlichkeit in den nächsten 25 Jahren geschieden. Nur mal angenommen, Sie gingen zu Douglas, dort gäbe es eine Zaubercreme gegen Falten. Allerdings würde die Verkäuferin Sie warnen: "Diese Creme macht mit 35-prozentiger Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen in den nächsten 25 Jahre die Nase abfällt." Würden Sie diese Creme dennoch kaufen? Ganz bestimmt nicht! Werden Sie mit dem gleichen Risiko dem Mann, den Sie lieben, das Jawort geben? Ganz bestimmt! Gratulation. Richtig so! Verlobt, verliebt, verheiratet - und dann? Bestseller-Autorin Katja Kessler weiß Rat. Hier ihre 54 ½ ultimativen Tipps, um es mit Mr. oder Mrs. Right bis ins Seniorenstift zu schaffen. Saukomisch, wissenschaftlich fundiert, noch nie gehört. Mit vielen persönlichen Anekdoten. Was ist wichtig im Rausch der Gefühle? Was auf der Langstrecke? Und was, wenn [...]

Von | 2018-05-22T11:57:38+02:00 02/08/2016|Kategorien: Liebe & Beziehung, Rezension|Tags: , , , , |1 Kommentar

Zwei für immer von Andy Jones – Rezension

Eine etwas andere Liebesgeschichte Als er Ivy begegnet, ist Fisher wie vom Blitz getroffen, und bald ist er sich sicher, dass aus der Sache etwas werden könnte. Noch weiß keiner der beiden, dass die Entscheidung über ihre Zukunft längst gefallen ist: Ivy ist schwanger. Doch während das neue Leben in Ivy heranwächst, muss sich Fisher um seinen schwer erkrankten Freund El kümmern. Und Ivy und Fisher sind immer noch damit beschäftigt, sich kennenzulernen. Denn es ist eine Sache, sich zu verlieben – miteinander zu leben ist eine ganz andere Geschichte … (Klappentext) Die meisten Liebesgeschichten, die ich gelesen habe, wurden von Frauen erzählt und ehrlich gesagt gehören Liebesgeschichten nicht zu meinem bevorzugten Genre. Zu kitschig, zu romantisch, zu viel heile Welt. Aber da für mich gerade der Himmel voller Geigen hängt, war ich in der richtigen Stimmung und so habe ich dem Buch mit dem hübschen Cover eine Chance gegeben. [...]

Von | 2018-05-22T11:57:39+02:00 07/03/2016|Kategorien: Gegenwart, Liebe & Beziehung, Rezension|Tags: , , |0 Kommentare

Ein Jahr wie dieses von Daniele Bresciani – Rezension

Wunderschön erzählt! Die 14-jährige Viola musste ihren Vater tot in seinem Bett finden. Von diesem Moment an hat sie kein Wort mehr gesprochen, doch sie kann nicht aufhören, an das große Geheimnis zu denken, das ihr Vater mit ins Grab genommen hat. Mit einem zerfallenden Buch und einer alten Fotografie versucht das Mädchen die Lebensgeschichte ihres Vaters zu rekonstruieren. Gemeinsam mit ihrer Freundin Leslie taucht sie in das rauschende London der 1980er Jahre ein, in dem der junge Giacomo einst in eine große Liebesgeschichte verwickelt war. (Quelle: Verlagsseite) Das Buch beginnt traurig, Giacomo nimmt Abschied von Claire und Viola nimmt Abschied von Giacomo, ihrem Vater. Und dazwischen liegen fast 20 Jahre. Abschiede sind nie schön, vor allem dann nicht, wenn es ein Abschied für immer ist. Giacomo stirbt und in Rückblenden, die eine eigene Erzählebene bilden, kann ich eintauchen in seine Vergangenheit. Im Jahr 1980 trifft er seine große Liebe [...]

Von | 2018-05-22T11:57:40+02:00 02/02/2016|Kategorien: Gegenwart, Liebe & Beziehung, Rezension|Tags: , , |0 Kommentare

Der dunkle Weg von Susanne Goga – Rezension

Der Preis der Freiheit Hamburg 1912: Gegen den Willen ihrer Eltern begibt sich die Kaufmannstochter Ida auf eine gewagte Reise: fort von ihren Pflichten, auf nach Irland. Dublin empfängt sie weltoffen, kreativ und gegensätzlich – genau die Abwechslung, die Ida gesucht hat. Schnell findet die junge Künstlerin Arbeit, schließt Freundschaften und lernt den Arzt Cian kennen – und lieben. Voller Zuversicht hofft Ida auf eine Zukunft mit ihm, eine eigene Familie, ein neues Leben in Irland. Doch Europa stehen blutige Zeiten bevor, und bald muss Ida um ihre Träume kämpfen. (Klappentext)   Als ich mich mit der jungen Deutschen Ida auf die Reise nach Irland begeben habe, wusste ich nicht, was Ida dort erwarten wird. Susanne Goga hat es mit wunderbaren Beschreibungen geschafft, mir die grüne Insel und die Hauptstadt Dublin schnell nah zu bringen. Durch Idas Augen erkunde ich die Stadt und lerne wunderbare und interessante Menschen kennen. Ich [...]

Die Mondspielerin von Nina George – Rezension

Und dann kam ihr das Leben dazwischen! Schluss mit mir! Das ist Mariannes sehnlichster Wunsch, als sie sich in Paris in die Seine stürzt. Doch das Schicksal will es anders – sie wird gerettet. Die 60-jährige Deutsche, die kein Wort Französisch spricht, flüchtet vor ihrem lieblosen Mann bis in die Bretagne. Dort begegnet sie dem Maler Yann, und es gelingt ihr, mit neu erwachendem Mut und überraschender Zähigkeit ein neues Leben zu wagen. Ihr eigenes. (Quelle: Verlagsseite)   Sehr selten lese ich ein Buch mehrmals. Aber die Mondspielerin habe ich nun innerhalb weniger Monate ein zweites Mal gelesen. Das war ich dem Buch und vor allem mir schuldig. Beim ersten Mal ging mir alles viel zu schnell und schon da war mir klar, dass ich noch einmal ganz in Ruhe in diese wunderbare Geschichte eintauchen möchte. Denn jeder einzelne Satz ist ein Genuss, jedes Kapitel ein weiterer Schritt in die [...]

Von | 2018-05-22T11:57:43+02:00 21/04/2015|Kategorien: Gegenwart, Liebe & Beziehung, Rezension|Tags: , , , |3 Kommentare

Helden in Schnabelschuhen von Anselm Neft – Rezension

Eine nicht alltägliche „Liebesgeschichte“ Max und Katja sind unzertrennliche Freunde. Gerade haben sie ihr Philosophiestudium abgeschlossen und wissen viel, nur nicht, wie es jetzt weiter geht. Katja will Philosophie ins Volk tragen. Max findet für einen Mann von Geist jegliche Lohnarbeit erniedrigend. Außerdem ist er seit der Oberstufe in Katja verliebt und hofft immer noch auf den großen Durchbruch. Durch Geldnot und Katjas Ambitionen geraten die beiden in die Mittelalterband Kobold. Die sommerliche Deutschlandtour mit Loki, Dulzinea, Lukanor, Egil von Egelstein und Bärwolf von Hardtberg – genannt 50 Kupferlinge – führt sie zu hessischen Hochzeiten, Harzer Hitlerfans, lauschigen Landkommunen, bayrischen Burgfesten rheinischen Rollenspielern, dem rätselhaften Rabenvater – und gerät zunehmend zur nervlichen Zerreißprobe. (Klappentext)   Ich lese ganz selten Liebesgeschichten, sie sind mir meistens zu kitschig. Doch dem schrägen Humor von Anselm Neft konnte ich nicht widerstehen. Er lässt seinen „Helden“ Max Wesendonck in der Ich-Form erzählen und schon auf [...]

Von | 2018-05-22T11:57:43+02:00 08/04/2015|Kategorien: Gegenwart, Humor, Liebe & Beziehung, Rezension|Tags: , , |2 Kommentare

Mit Rosen bedacht von Jennifer Benkau – Rezension

Und wenn Gott nicht will? Ein Unfall zerstört Wandas heile Welt: Ihr Verlobter, den sie in wenigen Tagen heiraten wollte, wird schwer verletzt und fällt ins Koma. Niemand weiß, ob er je wieder aufwachen wird. Als Wanda versucht, Karims Angelegenheiten zu regeln, stößt sie auf immer mehr Ungereimtheiten in seinem Leben. Tiefer und tiefer dringt sie in ein Netz aus Lügen und Geheimnissen vor, bis sie sich fragen muss: Wer ist Karim wirklich? Hat sie ihren Geliebten je gekannt? Schließlich kommt Wanda einem entsetzlichen Verbrechen auf die Spur, und alles deutet darauf hin, dass Karim große Schuld auf sich geladen hat. Doch während seine Augen geschlossen bleiben, schwebt Wanda bald selbst in höchster Gefahr ... (Klappentext)   Guten Abend, gute Nacht … mit diesem Kinderlied beginnt „Mit Rosen bedacht“ und ich hatte das Schlaflied die meiste Zeit beim Lesen im Kopf. Der Titel wurde perfekt ausgewählt. Karim „schläft“ und es [...]

Von | 2018-05-22T11:57:43+02:00 29/03/2015|Kategorien: Liebe & Beziehung, Rezension|Tags: , , , |1 Kommentar