London

The girl before von JP Delaney – Rezension

Der Feind in meinem Haus Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches. Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr... (Inhaltsangabe Amazon) Die eigentliche Hauptperson in diesem [...]

Von | 2019-03-21T10:15:50+02:00 20/08/2017|Kategorien: Rezension, Spannung|Tags: , , , , , , , |1 Kommentar

Hotel Alpha von Mark Watson – Rezension

Willkommen im Hotel Alpha! Im Hotel Alpha erzählt Mark Watson die Geschichte dreier komplett unterschiedlicher Figuren, die doch eines gemeinsam haben: Ihr Leben spielt sich so gut wie komplett in dem Londoner Nobelhotel Alpha ab. Hotelbesitzer Howard York ist das schillernde Aushängeschild des Prachtbaus. Sein Adoptivsohn Chas ist blind und ein Computernerd wie er im Buche steht. Und der Concierge Graham ist seit der Eröffnung in den Sechzigern die gute Seele des Hotels. So ein Hotel hat viele Zimmer und birgt noch mehr Geheimnisse. (Klappentext)   Schon nach ein paar Zeilen habe ich mich verliebt … in dieses wunderbare alte Hotel, in den etwas verschrobenen Graham und natürlich in Howard und Chas! Mark Watson hat genau den richtigen Ton getroffen, damit ich mich sofort wohl fühle im Hotel Alpha. Die erste Begegnung von Howard und Graham war der Beginn einer langen und engen Freundschaft und für mich eine der vielen [...]

Von | 2018-05-22T11:57:41+02:00 16/08/2015|Kategorien: Gegenwart, Rezension|Tags: , , , , |0 Kommentare

Mein bist du von Luke Delaney – Rezension

„Sie töten, weil es in ihrer Natur liegt“ DI Sean Corrigan ist nicht wie andere Cops. Die Schatten seiner eigenen Vergangenheit machen ihn empfänglich für die Dunkelheit anderer - für die Abgründe von verlorenen Seelen, von Vergewaltigern, von Mördern. Das macht ihn zu einem außergewöhnlichen Ermittler. Als ein junger Mann brutal ermordet aufgefunden wird, geht die Polizei zunächst von einer Beziehungstat aus. Corrigan vermutet jedoch schnell, dass viel mehr hinter der Sache steckt. Die Jagd nach einem überaus cleveren Killer beginnt. Einem Killer, der weder Gnade noch Reue kennt ... (Klappentext)   Was für ein krankes Hirn … das waren meine Gedanken nach den ersten Seiten. Ich wurde Zeuge einer abscheulichen Tat. Aber gleichzeitig erfreute ich mich an genial konstruierten Sätzen. Und bereits da habe ich gemerkt, dass die Schilderungen zwar recht schonungslos sind, ich aber dennoch die für mich bei solchen Büchern wichtige Distanz wahren konnte. Hauptsächlich wird aus [...]

Von | 2018-05-22T11:57:47+02:00 27/09/2014|Kategorien: Rezension, Spannung|Tags: , , , |2 Kommentare

Brixton Hill von Zoë Beck – Rezension

Die Suche nach der Wahrheit Wir finden dich. Halte dich bereit! London, in einem der Luxushochhäuser von Canary Wharf: Erst fällt die Klimaanlage aus, dann der Strom. Sämtliche Ausgänge sind verriegelt, und Rauch strömt aus den Belüftungsschächten. Em muss hilflos zusehen, wie ihre Freundin im 15. Stock panisch ein Fenster zertrümmert und hinausspringt. Kurz darauf wird Em verhaftet. Sie soll sich in die Computer des Gebäudes gehackt und die Freundin dadurch in den Tod getrieben haben. Jemand spielt ein falsches Spiel. Und macht Jagd auf Em … (Klappentext) Ich liebe es sehr, wenn Geschichten mich überraschen und das ist Zoë Beck mit ihrem neuen Thriller perfekt gelungen. Ich habe schon einige Bücher von ihr gelesen, die mir alle gefallen haben. Aber dieses hier wird wohl mein Favorit werden. Zoë Beck erzeugt auf ihre ganz eigene Art eine Atmosphäre, die ich hier schon fast geheimnisvoll nennen möchte. Gefesselt war ich von [...]

Von | 2018-05-22T11:57:54+02:00 17/12/2013|Kategorien: Rezension, Spannung|Tags: , , , , |0 Kommentare

Der Mondscheingarten von Corina Bomann

  Nette Unterhaltung   Ich hatte mich so sehr auf das neue Buch von Corina Bomann gefreut, hat mir doch das Vorgängerbuch „Die Schmetterlingsinsel“ so gut gefallen. Es begann vielversprechend, ein geheimnisvoller Prolog machte mich so neugierig auf die Geschichte über die Rosengeige.   Aber schon nach wenigen Seiten machte sich schon Enttäuschung in mir breit. Der Strang, der in der Gegenwart spielte, war mir einfach zu banal. Lilly Kaiser, die Inhaberin eines kleinen Antiquitätenladens in Berlin, bekommt überraschend eine alte Geige geschenkt und so begibt sie sich auf die Reise nach London zu ihrer Freundin Ellen, die ihr dabei helfen möchte, das Geheimnis der alten Geige aufzudecken.   Ellen ist ganz zufällig Restaurateurin, auf dem Flug nach London lernt Lilly den Inhaber einer Londoner Musikakademie kennen. Und so geht es weiter mit den Zufällen und alles lief mir ein wenig zu glatt. Ich weiß, das ist ein heikles Thema, [...]

Von | 2018-05-22T11:57:59+02:00 29/04/2013|Kategorien: Gegenwart, Rezension|Tags: , , , , , , , |0 Kommentare

Im Totengarten von Kate Rhodes

Atmosphärisch, aber nicht spannend Ein gespenstisches Cover, ein verheißungsvoller Klappentext und ein interessanter Prolog ließen mich auf einen spannenden Thriller hoffen. Aber leider war nur der Anfang viel versprechend. Die etwas eigenwillige Psychologin Alice Quentin holt sich ihre Kraft aus ihren einsamen Läufen durch die Straßen von London. Alice erzählt in der Ich-Form und so lerne ich die dunklen Ecken von London  kennen, deren Atmosphäre Kate Rhodes wunderbar eingefangen hat. Auch die dunklen Ecken in der Seele von Alice offenbart sie mir und ich mag ihre etwas spröde Art. Auf einem ihrer abendlichen Läufe entdeckt sie eine übel zugerichtete Frauenleiche. Das war einer der spannenden Momente, die in diesem Buch leider Mangelware sind. Alice leicht gestörtes Liebesleben und ihr durchgeknallter Bruder, der alle möglichen Drogen in sich hineinstopft, spielen die Hauptrollen in diesem Thriller, der in meinen Augen keiner ist. Die Aufklärung der Frauenmorde – Alice findet noch weitere tote [...]

Von | 2018-05-22T11:57:59+02:00 15/04/2013|Kategorien: Rezension, Spannung|Tags: , , , , |1 Kommentar

Tristan – eine Chronik über den Zeitgeist des 21. Jahrhunderts von Paul Sandmann

  Die Poesie der Worte Tristan ist erfolgreich, jung, schön und auf der Suche … nach dem Perfekten, nach der Liebe. Schon nach den ersten Sätzen war ich angetan von Tristan und dem Schreibstil von Paul Sandmann. Ich glaube, ich habe noch nie so eine schöne und innige Beschreibung eines Kusses gelesen. Das hat mich total neugierig gemacht und ich habe mich entführen lassen nach London. Hier pulsiert das Leben und regiert das Geld. Mit Tristan bin ich hautnah dabei. Ich bekomme Einblicke in das aufregende Leben des jungen Investmentbankers. Ich werde Zeuge seiner Liebeleien und darf hinter die Kulissen der Finanzkrise blicken. Obwohl ich weiß, welches schlimme Ende  bevorsteht, finde ich diese Hintergründe sehr spannend. Begebenheiten aus Tristans Leben wechseln sich ab mit Betrachtungen über das Leben allgemein und natürlich auch die Liebe. Ich bin nicht immer einer Meinung mit Tristan, aber ich finde seine Ansichten sehr interessant. Manchmal [...]

Von | 2018-05-22T11:58:02+02:00 03/03/2013|Kategorien: Gegenwart, Rezension|Tags: , , , , |0 Kommentare