Rache

The girl before von JP Delaney – Rezension

Der Feind in meinem Haus Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches. Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr... (Inhaltsangabe Amazon) Die eigentliche Hauptperson in diesem [...]

Von | 2019-03-21T10:15:50+02:00 20/08/2017|Kategorien: Rezension, Spannung|Tags: , , , , , , , |1 Kommentar

Totenrausch von Bernhard Aichner – Rezension

Atemberaubend spannendes Finale Die Frau, die in das Büro eines Hamburger Zuhälters stürmt, ist verzweifelt. »Ich brauche Pässe für mich und meine zwei Kinder«, sagt sie. Und: »Wenn du mir hilfst, werde ich jemanden für dich töten.« Es wäre nicht das erste Mal ... Brünhilde Blum. International gesuchte Mörderin. Liebevolle Mutter zweier Töchter. Seit Monaten auf der Flucht. In Hamburg will sie zur Ruhe kommen, einen Neuanfang wagen, und fast, so scheint es, gelingt es ihr auch. Ausgestattet mit einer neuen Identität und etwas Geld wohnt sie mit ihren Töchtern in einem wunderschönen Fischerhäuschen an der Elbe und arbeitet als Aushilfe in einem Bestattungsinstitut. Alles ist gut. Bis zu dem Tag, an dem sie für ihr neues Leben bezahlen muss – denn der Mann, dem sie das neue Glück zu verdanken hat, fordert ein, was sie ihm versprochen hat. Sie soll für ihn jemanden töten. Das Problem dabei ist [...]

Von | 2019-03-26T08:51:11+02:00 04/03/2017|Kategorien: Rezension, Spannung|Tags: , , , , |0 Kommentare

Die mir den Tod wünschen von Michael Koryta – Rezension

Gnadenlose Jagd An einem stürmischen Tag wird der vierzehnjährige Jace Zeuge eines brutalen Mordes. Jace kann entkommen – doch er weiß, dass die Verbrecher ihn gesehen haben. Die Blackwell-Brüder, ein psychopathisches Killer-Duo, wollen seinen Tod. Jace kann niemandem mehr vertrauen. Unter neuer Identität soll er in Montana Zuflucht finden. Ethan Serbin, ein erfahrener Überlebensspezialist, steht ihm in der gnadenlosen Bergwelt zur Seite. Derweil bahnen sich die beiden Killer ihren blutigen Weg und kreisen ihre Opfer immer weiter ein. Für Ethan und Jace beginnt ein furioser Höllenritt … (Klappeninnentext)   Nach den ersten Seiten habe ich eine extrem spannende Story erwartet. Michael Koryta beschreibt diese Szene sehr atmosphärisch und ich habe teilweise die Luft angehalten beim Lesen. Schon der erste Satz: „Am letzten Tag des Lebens von Jace Wilson stand der Dreizehnjährige am Rand eines Steinbruchs, den Blick auf das kalte, ruhige Wasser gerichtet, und verstand endlich, was ihm seine Mutter [...]

Von | 2018-05-22T11:57:38+02:00 04/07/2016|Kategorien: Rezension, Spannung|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Im Schatten der Vergeltung von Rebecca Michéle – Rezension

Wie Rache einen Menschen verändern kann Maureen, schottischer Abstammung, verheiratet mit einem einflussreichen englischen Landadligen und Mutter einer sechzehnjährigen Tochter, erfährt, dass ihre Mutter nach der Schlacht von Culloden (in Schottland) von drei englischen Offizieren vergewaltigt worden ist. Sie ist das Produkt dieser Gewalttat. Das erklärt Maureens freudlose Kindheit und Jugend, denn ihre Mutter konnte nie Liebe für sie empfinden. Maureens Ehemann fürchtet einen Skandal, wenn dies bekannt wird. Deshalb verstößt er Maureen und sagt der Tochter, die Mutter wäre gestorben. Um nicht zu zerbrechen, beschließt Maureen, die drei ehemaligen Offiziere zu finden. Der historische Roman spielt im England und Schottland um 1780 - 1782. Er behandelt die Auswirkungen der Niederschlagung des 2. Jakobitenaufstandes in Schottland nach der Schlacht von Culloden. (Inhaltsangabe Amazon)   Schottland übt von jeher eine außerordentliche Faszination auf mich aus und so konnte ich nicht widerstehen, als mir das Buch angeboten wurde. Trotz des Covers, das [...]

Totenfrau von Bernhard Aichner – Rezension

Blum und Rache Blum ist Bestatterin. Sie ist liebevolle Mutter zweier Kinder, sie besticht durch ihr großes Herz, ihren schwarzen Humor und ihre Coolness. Blum fährt Motorrad, sie trinkt gerne und ist glücklich verheiratet. Blums Leben ist gut. Doch plötzlich gerät dieses Leben durch den Unfalltod ihres Mannes, eines Polizisten, aus den Fugen. Vor ihren Augen wird Mark überfahren. Fahrerflucht. Alles bricht auseinander. Blum trauert, will sich aber mit ihrem Schicksal nicht abfinden. Das Wichtigste in ihrem Leben ist plötzlich nicht mehr da. Ihr Halt, ihr Glück. Durch Zufall findet sie heraus, dass mehr hinter dem Unfall ihres Mannes steckt, dass fünf einflussreiche Menschen seinen Tod wollten. Blum sucht Rache. Was ist passiert? Warum musste Mark sterben? Als sie die Antworten gefunden hat, schlägt sie zu. Erbarmungslos. Warum sie das tut? Warum sie dazu fähig ist? Die Antwort darauf liegt Jahre zurück. (Klappentext)   Blum ist anders, die Totenfrau ist [...]

Von | 2018-05-22T11:57:50+02:00 21/04/2014|Kategorien: Rezension, Spannung|Tags: , , , |2 Kommentare

Der Puppenfänger von Joana Brouwer – Rezension

Emsländische Tragödie   Es scheint wie ein Routinefall: Eine alte Freundin bittet Privatdetektivin Heide von der Heide wegen einer Vermisstensache ins beschauliche Holte im Emsland. Dort stellt sie verblüfft fest, dass der verschwundene Gerald Schöllen niemandem fehlt. Heide ist ratlos. Als plötzlich die Leiche von Schöllens Halbbruder Gunnar auftaucht, ruft das Dieter Fuchs, Kriminalhauptkommissar und Heides Lebensgefährte, auf den Plan. Gemeinsam stoßen die zwei auf ein schreckliches Geheimnis: Die zwei Brüder haben vor langer Zeit ein ungeheuerliches Verbrechen begangen – das irgendwer jetzt rächen möchte … (Klappentext)   Nach einem kurzen aber sehr spannenden Prolog finde ich mich 19 Jahre später in einem Schlafzimmer wieder. Die Kabbeleien zwischen Heide von der Heide (der Name ist einfach genial) und ihrem „Liebsten“, dem Kriminalhauptkommissar Dieter Fuchs ziehen sich wie ein roter Faden durch das Buch. Heide fand ich von Anfang an ziemlich cool, während mir Dieter zunächst sehr unsympathisch war. Mit Heide [...]

Von | 2018-05-22T11:57:55+02:00 24/10/2013|Kategorien: Rezension, Spannung|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Todesengel von Andreas Eschbach

Meine Gefühle fahren Achterbahn Ein strahlend weißer Racheengel geht um in der Stadt, heißt es, der überall dort auftaucht, wo Unschuldige in Gefahr sind, und diejenigen, die ihnen Gewalt antun, brutal bestraft: Ist das wirklich nur die Schutzbehauptung eines alten Mannes, der Selbstjustiz geübt hat? Ein Journalist deckt auf: Es gibt diese Gestalt tatsächlich – er kann es beweisen. Und damit nimmt das Verhängnis seinen Lauf … (Klappentext) Andreas Eschbach hatte schon immer ein Händchen für brisante Themen in seinen Büchern. Auch hier hat er ein Thema gewählt, das hochaktuell ist und für viele Diskussionen sorgen wird. Das Buch polarisiert von Anfang an. Gibt es eine Rechtfertigung für das Töten? Darf mir so jemand wie der Todesengel sympathisch sein? Ich war hin- und hergerissen und meine Gedanken spielten verrückt. Andreas Eschbach hat mich von Anfang gefesselt und mit meinen Emotionen gespielt. Dann kamen die Geschichten der Opfer und ich war [...]

Von | 2018-05-22T11:57:55+02:00 23/09/2013|Kategorien: Gegenwart, Rezension, Spannung|Tags: , , , , , , |2 Kommentare

Seelenriss von Hanna Winter

  Gänsehaut garantiert!  Ein brutaler Killer treibt sein Unwesen in Berlins Straßen. Er genießt es, zu töten. Er muss es wieder tun. Wann? Wer? Und warum? Nur Profilerin Lena Peters kann sein blutiges Geschäft beenden. Denn sie hat die Hölle am eigenen Leib erlebt und weiß: Wo Gedanken endlos kreisen, findet das Böse keine Ruhe! (Klappentext)     Bei diesem Prolog hatte ich wirklich absolute Gänsehaut. Obwohl Hanna Winter eher etwas distanziert beschreibt, was ich gut finde, musste ich frösteln. Ich frage mich immer wieder, wer sich solche Grausamkeiten ausdenken kann. Aber trotz allem artet es nicht in einer Blutorgie aus und ich freue mich immer wieder,  auf Autoren zu treffen, die Spannung auch ohne zu blutige Szenen erzeugen können. Dieses Buch schließt nahtlos an das erste an. Es gibt zwar eine kurze Zusammenfassung und somit kann man dieses Buch auch unabhängig lesen, aber ich bin ganz froh, dass ich [...]

Von | 2018-05-22T11:57:57+02:00 25/07/2013|Kategorien: Rezension, Spannung|Tags: , , , , , , |0 Kommentare